Spielbericht HC Albula 22.01.2017

Mehr oder weniger erfolgreiches Wochenende für den HC Albula.

Am Sonntag gab es eine Niederlage nach Verlängerung gegen Samedan.

Von Luca Cloetta, HC Albula

Das Spiel gegen Samedan konnte an Spannung kaum übertroffen werden. Die Gäste gingen nach 10 Minuten in Führung doch die Einheimischen glichen kurze Zeit später aus und erhöhten bis zur Pause auf 3:1. Nach der Drittels Pause konnten die Albulataler auf 5:1 erhöhen. Die Engadiner kamen erneut ins Spiel indem sie innert 3 Minuten 4 Tore erzielten. Kurz vor der letzten Pausensirene gelang den einheimischen der erneute Führungstreffer.

Nach dem Pausentee gelang dem EHC Samedan erneut der Ausgleich. Postwendend gingen die Gastgeber erneut in Führung auf der Uhr stand es nun bereits 7:6. Dies ist jedoch nicht das Endresultat da die Gäste 2 Minuten vor Schluss erneut ausgleichen konnten. In der Verlängerung 3 gegen 3 hatten die Albulataler mehrere Chancen das Spiel zu gewinnen. Am Ende gelang Samedan, wenn auch glücklich, der Siegtreffer. Der Endstand des verrückten Spiels lautete 7:8 für die Gäste aus dem Engadin.