Matchbericht 31.01.2015

 

HC Albula 4: 5 EHC Samedan n.P.

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit stand am Samstag endlich das erste Heimspiel des HC Albula auf dem Programm. Nach 29 Tagen ohne Ernstkampf war die gesamte Mannschaft heiss auf die Partie und begann diese auch dem entsprechend. Bereits nach 35 Sekunden musste der Torhüter der Gäste hinter sich greifen. Das Heimteam versuchte das Tempo hoch zu halten doch nach 10 Minuten schafften die Samedner den Ausgleich zum 1:1, dies nach dem die Gastgeber einige gute Chancen zum Führungsausbau ausliessen. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen mit einem Chancenplus für das Heimteam. In der 36. und der 46. Spielminute gelang es dem Heimteam endlich wieder in Führung zu gehen und diese auch gleich auszubauen. Doch dann kam die 49. Spielminute. Die Samedner schiessen den Anschlusstreffer zum 3:2 und 1 Minute und 7 Sekunden später stand es 3:4 aus Sicht des Heimteams. Die Albulataler drückten danach auf den Ausgleich und schafften dies knapp 5 Minuten später auch und von der 58. Spielminute an konnte man gar im Powerplay agieren, doch der Siegestreffer blieb ihnen verwehrt. Auch in der Verlängerung schoss keine der Beiden Mannschaften ein Tor was zum ersten Penaltyschiessen der Saison führte. Leider konnte auch hier keiner der Albulataler ein Tor erzielen. So reichte den Samedner ein Penaltytreffer zum Sieg.

 

Für den HC Albula spielten:

 

Torhüter: Keller André

 

Verteidigung: Delja Stevan, Geiges Pascal, Liesch Mauro, Michel Tino, Sommerau Silvio

 

Sturm: Cavelti Pablo, Cloetta Luca, Fasser Michael, Fasser Sandro, Fellmann Thomas, Gregori Sandro, Müller Rico, Schmid Remo, Siegenthaler Jonathan.

 

Strafen: HC Albula 2mal 2 Minuten, EHC Samedan 8mal 2 Minuten

 

Die Tore für den HC Albula schossen:

 

00:35 Gregori Sandro, 35:29 Siegenthaler Jonathan, 45:25 Siegenthaler Jonathan (Sommerau Silvio), 54:14 Sommerau Silvio